Kunstbalkon goes to 387:

Ausstellung: "IRRITATION"

15.April bis 8.Mai 2015

 

Die Kuratorengruppe 387 eröffnet die Ausstellungssaison 2016 im Südflügel des Kulturbahnhofs mit der ersten Folge der Reihe "IRRITATION - ROTATION - ISOLATION". Eingeladen sind 7 Künstlerinnen und Künstler aus Kassel und der Region, die auf unterschiedliche Weise Verwirrung stiften.

Gezeigt werden Arbeiten von Jörn Peter Budesheim, Christine Ermer, Margrit Gerhus, Anna Holzhauer, Nina Jansen, Anja Köhne und Markus Stein.

Irritation: Nichts ist, wie es scheint. Die Sinneseindrücke und Wahrnehmungsmuster geraten ins Wanken - die vermeintliche Routine ist gestört. Ein zentrales Merkmal der Irritation ist die Erfahrung von Fremdheit, die sich in unterschiedlichen Ausprägungen zu erkennen gibt: als Erregung, Verunsicherung, Beunruhigung, Provokation bis hin zur tiefen Daseinserschütterung. Die Diskrepanz zwischen dem Erwarteten, das uns unsere angelegten Ordnungssysteme suggerieren, und dem spontanen Sinneseindruck deuten auf eine Lücke im Bewußtsein hin.

Wie produktiv das Moment der Fremdheit im Zusammenhang mit der Kunst jedoch sein kann und welche Anwendung die Irritation als künstlerische Strategie findet, zeigen die Werke der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler auf exemplarische Weise. Objekt, Skulptur, Installation, Fotografie, Zeichnung und Video sind in der Ausstellung versammelt und ermöglichen einen facettenreichen Blick auf das Thema.

Lassen Sie sich irritieren und besuchen Sie die Ausstellung im Südflügel des Kasseler Kulturbahnhofes.

Vorschau: Jahresdodumentation 2015:
Die Katalogdokumentation zur Ausstellungsarbeit von 387 im vergangenen Jahr erscheint Mitte April und kann in der aktuellen Ausstellung erworben werden.

 

Eröffnung: 15.4.2016 um 18 Uhr
Begrüßung: Stadträtin Brigitte Bergholter
Einführung: Karin Thielecke, 387
Ort: Kassel, Kulturbahnhof Südflügel
Öffnungszeiten: täglich 14 - 18 Uhr

Rundgang mit Künstlergespräch:
So. 24.4.2016 um 14.30 Uhr
So.  1. 5.2016 um 14.30 Uhr

Offene Werkstatt:
Das raumlabor der WELL being Stiftung lädt zum kreativen Beforschen der Ausstellung ein undöffnet im Anschluß daran eine offene Werkstt rund um das Thema Irritation. Ästhetisches Forschen und Experimentieren gemeinsam für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 10 Jahren - mit und ohne künstlerische Vorerfahrung.
(Anmeldung bis spätestens 16.4.2016, die Gruppengröße ist auf 12 begrenzt.) 

Kontakt: raumlabor der WELL being Stiftung, E-mail: raumforschen@wellbeiingstiftung.de - Telefon 0561 . 76668858 (Anrufbeantworter, bitte Name und Tel.Nr. hinterlassen)