"Himmel un Äd"

Deckeninstallation mit
Fotoprints auf Backlit
(beleuchtet, hinter Glas),
ca. 1170 x 670 cm,
AKM Bonn 2003.

Die großformatige Decken-Installation spielt mit der Wahrnehmungs-Hierarchie (in einem Museumsraum).

Doch sie flüchtet geschwinde, leicht wie der Wind, und sie bleibt nicht stehn. Ovid, Metamorphosen ( 1,501 f.)
… Die Glasdecke als Metapher. Mit ihr spiele ich, poliere ihre Widersprüche, nehme sie beim Wort, kehre sie um, und der Raum dreht sich mit. … Kein Vor-Bild in Sicht nach Art der fest auf der Erde und ihren Sockeln wurzelnden Gipshelden unten. Jedoch gegenwärtig im Wahrnehmungsraum. Ohne Lorbeer. (aus dem Katalog zu Himmel un Äd , Bonn 2003)