"im welttheater", 2007

"genius loci", Postkarten-Edition; "im welttheater", lavierte Kreidezeichnung, Nadeln, Faden auf Wand, 2007

Anlässlich der Kunstbalkon-Ausstellung „anders wo“ greift ein Ensemble von Arbeiten Sujets aus meinem Atelieraufenthalt in Tschechien auf.

" … wie eine zerfallene (dekonstruierte) Erinnerung ..., als wäre die Erzählung, die in den Arbeiten von Gerhild Werner verborgen ist, nun in einer distanzierten, gewebten Form gegenwärtig, eine vom Zeitabstand und in der Erinnerung verschränkte Textur. Nicht der Ort der ersten Inszenierung ist damit vergegenwärtigt, sondern die Veränderung, die in der Zeit gewonnene neue Form der Arbeit."
(Auszug aus der Eröffnungsrede von Dr. G. Betz)

Aus der temporären Wandzeichnung entsteht für die Ausstellung "wo anders" die Fadeninstallation.